Bildersturm in der Philosophie: Schopenhauers „Welt als Wille und Vorstellung“ als Revolution

Vortrag/Musik

Fr. 21.6. 20 Uhr

Prof. Marie-Michèle Blondin (Montréal)

Livemusik Mit Christian Hostettler (Gitarre)

Das Revolutionäre in Schopenhauers Werk - im damaligen philosophischen Umfeld und das, was bis heute nachwirkt.
Indem Schopenhauer die Fraglichkeit der Existenz, die Leiblichkeit und die Begrenztheit der Vernunft in den Blick nimmt, leitet er die klassischen Themen der Moderne ein. Sein Beitrag zu den existentiellen philosophischen Fragen, wie jene nach der menschlichen Willensfreiheit und den Fundamenten der Moral ist auch noch aus heutiger Sicht – r a d i k a l.
Mit seinem Hauptwerk hat er bereits die wichtigsten Grundvoraussetzungen im Bereich der heutigen Phänomenologie, Psychoanalyse und Biopsychologie gelegt.

anschl. Gespräch

Marie-Michèle Blondin studierte und promovierte Philosophie in Quebec und Paris, derzeit Professorin für Philosophie am Collège Montmorency in Laval (Kanada), Studienaufenthalte zu Schopenhauer und zur Kritischen Theorie in Frankfurt a. M.

Christian Hostettler studierte klassische Gitarre u. a. in Zürich, lebt in Dresden